www.CauNo.de

Seite 2 von [ 1 2 ]

World Science Fiction Conventions (Worldcons)

Seit ich von den ganz großen Fan-Treffen in aller Welt gehört habe, reizte es mich natürlich auch dort einmal vorbeizuschauen. Natürlich ist es nicht so einfach, sich zum einen die Fahrten leisten zu können, und zum anderen mit genügend Selbstbewußtsein Englisch sprechen konnte, um diese auch zu besuchen. Vor ein paar Jahren bekam ich endlich die Gelegenheit dazu und kam auch auf den Geschmack, wieder mehr zu reisen.

Interaction (63rd World Con 2005, Glasgow)

Mit meinem ersten Besuch einer Worldcon, die nach zehn Jahren wieder im Vereinten Köngreich stattfand, bekam ich den ersten Eindruck und war begeistert. Gleichzeitig wurde das 50jährige Jubiläum des SFCD in einer Roomparty gefeiert, so daß sich die deutschen SF-Fans auch bei den Teilnehmern der Con vorstellen konnten. Anschließend nahm ich mir noch ein paar Tage Zeit, Glasgow und Edinburgh zu besichtigen, um so auch etwas Eindruck von Schottland mit nach Hause nehmen zu können. Das brachte mich dazu, auch in den beiden Folgejahren meinen Urlaub entsprechend der Worldcons zu planen.

Bleibende Erinnerung: Die 'eigene' Roomparty, und die Erkenntnis, daß mein Englisch auch Muttersprachler beeindruckte.

L.A. Con IV (64th World Con 2006, Anaheim)

Da ein USA-Besuch schon immer auf meiner ToDo-Liste stand, gab es hier die Gelegenheit dazu, zumal die Worldcons hauptsächlich auf nordamerikanischem Boden stattfinden, wo sie vor siebzig Jahren begründet wurden. Außerdem reizte die Nähe zu Los Angeles einen Filmfan wie mich natürlich, einmal die Hollywood Tour der Universal Studios mitzumachen. Eigentliches Wunschziel war allerdings immer schon San Francisco, wohin ich im Anschluß gefahren bin - ganz amerikanisch: Mit dem Auto.

Bleibende Erinnerung: Ein kurzes persönliches Gespräch mit Walter Koenig, der auch 'nur' ein Gast der Con war.

Nippon 2007 (65th World Con 2007, Yokohama)

Bereits zwei Jahre zuvor hatte ich begonnen, mich mit einer neuen Fremdsprache, nämlich japanisch, zu beschäftigen. Mit der Nippon2007 kam somit ein zusätzlicher Anreiz, die Sprache zu lernen und das Ziel, das Land einmal zu besuchen. Gemeinsam mit einem alten Studienkollegen zogen wir dann erst durch die Con und anschließend durch das Land, was definitiv noch weitere Male von mir besucht werden wird. Da aus der Worldcon in Folge inzwischen die HAL-Con (ハルコン) entand, eine weitere zweisprachige Con in Japan, findet sich hoffentlich irgendwann auch zu deren Besuch eine Gelegenheit.

Bleibende Erinnerung: Die Autogrammstunde von George Takei, bei dem ich mich zuerst auf japanisch vorstellte und der im weiteren Verlauf überrascht meinte: "Oh, Sie sprechen auch englisch?"

Aussiecon Four (68th World Con 2010, Melbourne)

Nach zwei Jahren, in denen ich erst einmal wieder ein paar europäische Städtetouren absolviert hatte, kam wieder ein für mich sehr interessanter Austragungsort zustande. Etwa fünfzehn Jahre zuvor hatten meine Eltern den Australischen Kontinent bereist, und nun wollte ich mich dort einmal persönlich umsehen. Auf der Con bekam ich dann auch noch die Möglichkeit, selbst als Panelist aufzutreten.

Bleibende Erinnerung: Eine Star-Wars-Multimedia-Theater-Show mit Lichtschwertkämpfen des Rebel Empire Workshops.

... und dann?

Was kommt als nächstes? Im Moment plane ich ein paar Reisen außerhalb von Conventions, die nächsten Worldcons finden in Nordamerika statt.

Wieder interessant dürfte aber das Jahr 2014 werden, für das derzeit London als Austragungsort beworben wird. Sollte es die Auswahl gewinnen, dürfte einem Besuch dort nichts im Wege stehen.

Außer in Großbritannien gab es auch anderswo in Europa schon einmal Worldcons, z.B. in Den Haag 1990. Schön wäre natürlich auch, mal eine Worldcon in Deutschland zu erleben, allerdings ist das auf absehbare Zeit wohl nicht möglich. Dabei wäre es nicht einmal die erste, bereits 1970 gab es die bisher einzige Worldcon auf deutschem Boden, in Heidelberg.

Blättern: <<



© 2011 by Cau No - Garantiert JavaScript freie Zone. Optimiert für den Webnutzer statt für den Browser.