www.CauNo.de

Seite 1 von [ 1 2 ]

Conventions in Deutschland

Wer mich gerne mal persönlich treffen möchte, hat dazu häufig Gelegenheiten auf diversen Conventions, die ich mehr oder weniger regelmäßig besuche. Was mich an diesen sogenannten Fantreffen besonders reizt, ist natürlich die Möglichkeit, mit anderen Interessierten zusammen zu kommen (engl.: to convene), aber auch neue Anregungen zu finden oder selbst zu vermitteln. Deswegen findet man mich häufig in den Panels, Diskussionsrunden oder Vorträgen zu bestimmten Themen. In letzter Zeit nutze ich auch die Gelegenheit, selber vorzutragen, da ich gerne die so gefundenen Dinge, wie auch hier auf der Webseite, weitervermittle.

Es folgt also eine Liste von Cons, auf denen ich bereits war oder demnächst wieder sein werde.

Dort.Con (Dortmund)

Die alle zwei Jahre im Frühling stattfindende Con in Dortmund ist ein gemütliches Treffen von SF Lesern und Autoren, bei der man sich näher kommen kann. Sowohl im Kaffeeklatsch mit den Ehrengästen (in der Regel zwei Autoren, deutsch und international, und ein Künstler) als auch zwischendurch gibt es viel Gelegenheit, sich kennenzulernen oder auszutauschen.

Die Dort.con (2007) war auch mein Einstieg als Con-Redner, als ich für einen plötzlich erkrankten Referenten mit meinem Lieblingsthema eingesprungen bin. Auch dieses Jahr konnte ich mich wieder mit einem Anime-SF-Thema dort einbringen, den Inhalt des Vortrags findet Ihr inzwischen auch auf diesen Seiten wieder.

Colonia-Con (Köln)

Dieses praktisch als Partnerconvention zur Dort.Con anzusehende Treffen findet immer zweijährlich im Wechsel mit dieser statt. Eigentlich liegt diese Convention ja direkt vor meiner Haustür, leider kam die letzten Male immer etwas dazwischen. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal ...

Daedalus Con (Bochum-Werne)

Bei dieser kleinen Con zum Thema Star Wars, Star Trek, Stargate, usw., die in den letzten drei Jahren immer im November stattfand, wird nicht auf große Namen gesetzt, die Fangruppen selber stehen im Mittelpunkt. Jeder hat hier die Möglichkeit, sein Hobby zu zeigen und neue Mitstreiter zu finden. Trotzdem sind auch immer "Leute vom Fach" dabei, wie z.B. Schauspieler oder Autoren, bei denen man dann persönlich noch einmal nachfragen kann.

Eine besonders gute Möglichkeit also, sich und sein Lieblingsthema zu präsentieren. Hier helfe ich auch tatkräftig mit Themen aus, und habe auch schon die eine oder andere Kurzgeschichte vorlesen können.

Japan-Tag (Düsseldorf)

Keine Convention im eigentlichen Sinne, aber doch ein Treffen von Freunden Japans und der japanischen Kultur dort, wo die meisten Japaner, die in Deutschland leben, zu finden sind. Von Musik, Tanz, Essen, Sport präsentiert sich das Land und seine Leute in den schönsten Farben. Und auch für die Besucher ergibt sich die Gelegenheit, sich mal in einen Kimono zu werfen und die Rheinpromenade entlang zu wandern. Oder man macht beim Cosplay mit und verkleidet sich als Figur aus seinem Lieblingsmanga oder Anime.

Dieses Jahr wird besonders groß gefeiert: Die japanisch-deutsche Freundschaft (begründet auf einem Handelsvertrag mit Preußen am 24. Januar 1861) wird 150 Jahre alt. Eigentlich Grund genug, den Japan-Tag ausgiebig zu feiern. Leider wurde das von den Ereignissen im März überschattet, so daß die Feierlichkeiten auf den Oktober verschoben wurden.

Feen Con (Bad Godesberg)

Ein Treffen von Rollenspiel-Interessierten, zu denen ich auch noch gehöre und deswegen einmal im Jahr die Gelegenheit nutze, noch einmal eine Runde zu spielen oder sogar mal selbst anzubieten. Auch wenn das Interesse an dem Thema in der letzten Zeit etwas nachzulassen scheint, ist doch immer wieder einiges dort los. Wahrscheinlich wird mit den neuen "Hobbit"-Filmen die Welle demnächst wieder ansteigen ...

Die letzten Jahre hatte ich auch immer eine kleine Lesung für Anime-Interessierte angeboten, die auch gut besucht waren, wenn sie denn gefunden wurden. Da dieses Jahr an demselben Wochenende in der Gegend auch die AnimagiC stattfindet, die ich immer schon mal besuchen wollte, könnte es dieses mal etwas schwierig werden.

Nippon Connection (Frankfurt am Main)

Dies ist, wie der Name schon sagt, ebenfalls ein Treffen für Japan-Interessierte. Neben Vorträgen gibt es hier auch die neuesten Filmproduktionen von dort zu sehen, bei denen es oft fraglich ist, ob sie den deutschen Markt jemals erreichen werden.

Da der Veranstaltungsort nicht gerade bei mir um die Ecke liegt, wollte es der Zufall, daß ich letztes Jahr die Gelegenheit hatte, diese Con zu besuchen und dort neue Bekanntschaften zu machen. So es die Kami wollen, klappt es vielleicht auch dieses Jahr - das Wochenende ist jedenfalls inzwischen fest eingeplant.

RPC Con (Münster / Köln)

Als ich die erste dieser Conventions in Münster besucht hatte, fand ich trotz der starken Ausrichtung auf Computerspiele die Möglichkeit, mein Schwertkampftraining mit dem sogenannten LARP (Live-Action-Roleplay) verbinden zu können.

Trotz des Umzugs der Convention in meine Heimatstadt Köln hat sich bisher noch nicht die Gelegenheit ergeben, mal wieder dort hineinzuschauen, eventuell tut sich da demnächst aber was,

Neben den Besuchen dieser Cons war ich auch noch auf einigen anderen, wie z.B. der Fed-Con, Galileo-Con, etc. Da ich diese in letzter Zeit nicht so häufig besuche, fehlen sie derzeit in der Aufstellung. Sollte sich das ändern, werden sie natürlich wieder auftauchen.

Blättern: >>



© 2011 by Cau No - Garantiert JavaScript freie Zone. Optimiert für den Webnutzer statt für den Browser.